Home » 100 Happy Horse Days » 54/100 Happy Horse Days

54/100 Happy Horse Days

Sie finden alle bisherigen Tage unserer 100 Happy Horse Days hier.

Die Idee: Statt ständig über das Schlechte im Umgang mit Pferden zu berichten, besinnen wir uns auf das Schöne und Gute: jeden Tag, ein glücklicher Moment!

Wie funktioniert es? 

Wir werden die kommenden 100 Tage täglich hier einen neuen Beitrag freischalten, unter dem Sie Ihren glücklichen Moment eintragen können. Am Ende der 100 Tage werden wir aus Ihren Kommentaren ein E-Book erstellen, das sich jeder kostenlos herunterladen kann: Als Inspiration und Motivation, was für ein Glück es ist, Zeit mit unseren Pferden zu verbringen.

Foto: www.slawik.com
Foto: www.slawik.com

2 Responses

  1. Claudia Scheler
    | Antworten

    Nach 10 Tagen Dienstreise geht es heute wieder zum Pferd!!! Die Freude ist riesig – und egal was er heute macht, es ist ihm alles verziehen! 🙂

  2. Susanna
    | Antworten

    Mein absolutes Traumpferd war er am Anfang überhaupt nicht!
    Er war stur wie ein Esel, ging wohin er wollte oder wenn er nicht wollte, dann ging er auch nicht! Und zwar nirgends hin!!!
    Nach ca. 1 Jahr Unterricht nach der Reitweise von Philippe Karl (Légèreté) sind wir nicht wieder zu erkennen.
    Die ganzen Jahre des Ärgers und Streits sind vorbei! Die Zeit die wir zusammen haben ist absolut harmonisch, tiefenentspannt und einfach nur herrlich! Sobald ich auf die Weide komme, kommt er angetrabt und weicht nicht von meiner Seite. Beim Führen hängt der Strick immer durch. Selbst in absoluten Gefahrensituationen bleibt er ruhig an meiner Seite, zieht nicht, springt mich nicht an und ist jederzeit in alle Richtungen dirigierbar. Und das war vorher undenkbar!!! Jetzt beruhigt er sich sofort auf ein Wort „Ruhig Schwarzer.“… Und wenn ich sehe, dass er gleich vor Anspannung (aus Angst vor Geräuschen oder merkwürdigen Gegenständen) sich schon so aufbaut und kurz vor dem explodieren ist, dann ist er statt panisch weg zu laufen, total auf mich fokussiert. Sobald ich einen kleinen Schritt gehe, geht er diesen mit und hält den gewissen Respektabstand (obwohl er eigentlich nur rennen will – so schnell es geht, soweit es geht…) und lässt sich ganz easy am hängenden Strick aus dieser Situation führen… 🙂 Absolut unglaublich….

    Und auf dem Platz ist statt Kampf, nur noch Harmonie angesagt. Er zeigt mir schnell, WANN ich WAS falsch mache. Sobald ich es einstelle, geht er jede Lektion bravourös. Ob Schulter herein, traver, renver, Vorderhand- und Hinterhandwendungen, einfache Galoppwechsel, Ansätze der Piaffe, Rückwärtsrichten,… einfach alles was mir gerade in den Sinn kommt, wild durcheinander gemischt, er geht alles mit Freuden! Unser großer Spaß ist alle Gangarten durcheinander zu mischen und was mir einfällt, das nehmen wir… Ob angaloppieren aus dem Rückwärtsrichten heraus, aus dem Galopp in Stand oder zurück… Er macht alles mit riesen Freude mit… 🙂

    Ich hätte NIE gedacht, dass aus diesem, vorher nicht ausgebildetem Pferd, so viel in so kurzer Zeit werden/kommen kann.
    Und das Beste ist, unsere Beziehung ist TRAUMHAFT HARMONISCH!!!
    Die beruht auf gegenseitigen Respekt gepaart mit Freude am zusammensein! 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.