» » Das Auge schulen: Mitmachen und Teilnahmebedingungen

Das Auge schulen: Mitmachen und Teilnahmebedingungen

Die Rubrik „Das Auge schulen“ ist fester Bestandteil unserer Hefte. Das Besondere daran: Sie können mit Bildern von Ihrem Pferd mitmachen und Ihren Vierbeiner von unseren Experten unter die Lupe nehmen lassen.
Wenn wir Ihr Pferd auswählen, ist die Begutachtung kostenlos. Im Gegenzug dürfen wir die Bilder Ihres Pferdes (an denen Sie die Rechte haben müssen!) kostenlos abdrucken, sowohl im Heft als auch hier auf unserer Homepage. Auf unserer Homepage werden die Bilder allerdings ohne weitere Beschreibungen, Markierungen und Bewertungen zur Verfügung gestellt: Wir wollen so unseren Lesern die Möglichkeit bieten, ohne unsere Kommentare die Bilder anzuschauen – damit sie tatsächlich selber ihr Auge schulen können.

Foto: www.slawik.com

Bitte lesen Sie die Kriterien, welche Fotos und Angaben wir von Ihrem Pferd benötigen, weiter unten nach. Hier erst einmal der Bewerbungstermin für das kommende Heft:

Heft 4/2019: 14.10.2019

Bitte senden Sie die nötigen Unterlagen per Mail an: claudia.sanders(at)dressur-studien.de
Wenn wir Ihr Pferd ausgewählt haben, erhalten Sie eine Bestätigungsmail (frühestens eine Woche nach Bewerbungsschluss).

Neu: Auf Wunsch veröffentlichen wir Ihren Namen nicht.

Wir brauchen bitte vier Bilder von Ihrem Pferd:
1. Seitenansicht von links
2. Seitenansicht von rechts
3. Bild von vorn (Bitte darauf achten, dass das Pferde gerade nach vorn schaut.)
4- Bild von oben-hinten (sodass wir Rücken und Schultern sehen können). Gut wäre, wenn erkennbar ist, ob das Pferd hinten geschlossen steht. Bitte darauf achten, dass das Pferde gerade nach vorn schaut.

Ganz wichtig:

Ihr Pferd muss auf geraden, ebenen Untergrund stehen, am besten eine glatte Fläche aus Asphalt oder Beton. Möglich ist auch jeder andere Untergrund, der gewährleistet, dass Ihr Pferd wirklich gerade steht: Hallen – oder Platzuntergrund gehören leider nicht dazu.
Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Pferd bei jeder Aufnahme gerade nach vorn schaut – und nicht zur Seite. Am einfachsten dürfte es sein, wenn Sie zu zweit die Bilder aufnehmen: einer fotografiert und der andere kontrolliert, dass das Pferd gerade steht und gerade nach vorn schaut.

Folgende weitere Informationen benötigen wir:

  • Ihr Name und Ihre Adressdaten
  • Name, Alter, Geschlecht und Rasse des Pferdes
  • Wie lange ist das Pferd in Ihrem Bsitz?
  • Welchen Ausbildungstand hat Ihr Pferd?
  • Welcher Reitweise haben Sie sich verpflichtet?
  • Wie oft und wie trainieren Sie Ihr Pferd?
  • Hat Ihr Pferd eine Krankengeschichte?
  • Wie würden Sie charakterlich Ihr Pferd beschreiben?
  • Gibt oder gab es Schwierigkeiten in der Ausbildung?
  • Gibt es weitere Besonderheiten?

 

Diese Informationen werden wir in einer (in der Regel) gekürzten Fassung zu dem jeweiligen Artikel im Heft dazu schreiben.