Home » Faktencheck » Der Faktencheck für Euch von uns!

Der Faktencheck für Euch von uns!

Geposted in Faktencheck, Neuigkeiten 3

Ist es nicht manchmal absurd, was für krude Informationen über Pferde im Umlauf sind? Manche dieser “Fake News” sind harmlos, andere brandgefährlich. Um nur ein Beispiel zu nennen: Mindestens zwei Buchautorinnen behaupten, Pferde würden nur das fressen, was ihnen gut tut. Deshalb könne man Pferden uneingeschränkten Zugang zu allen möglichen (und unmöglichen) Futtermitteln geben. Hier muss man nicht studiert haben, um zu ahnen: Das kann verdammt schief gehen. Aber: Das steht in Büchern renommierter Verlage – was soll man da noch glauben?

Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn Ihr auf Infos stoßt, die Euch “spanisch” vorkommen, schickt sie uns! Wir werden sie für Euch unter die Lupe nehmen und online veröffentlichen. Aber keine Sorge: ohne Eure Quelle oder Namen zu nennen.

Schickt Eure Fragen an info@dressur-studien.de oder schreibt sie hier in die Kommentare.

Bei unserem Faktencheck 1 geht es um den Sperrriemen, Ihr findet ihn hier.

 

3 Responses

  1. Jeanine
    | Antworten

    Pferde sind seit Jahrtausenden domestiziert und können gar nicht mehr „wissen“, was oder wieviel ihnen gut tut, sonst würden sie ja giftige Pflanzen grundsätzlich nicht fressen (z.B. Goldregen, Thuja oder Kirschlorbeer), was sie aber bekanntermaßen (mit entsprechenden Folgen) tun. Auch Hafer aus einer aufgebrochenen Kiste ad libitum gefressen hat schon oft zum Tod des Ausbrechers geführt. Man fasst es nicht, welche Dummheiten von (eigentlich) intelligenten Menschen verbreitet werden ‍♀️

  2. Sandra Unfried
    | Antworten

    Tolle Idee! Ich bin gespannt, was so alles auf den Tisch kommt. Viel Grüße und weiter so! Sandra

  3. Susanne Müller-Schöll
    | Antworten

    Was für eine GUTE Idee – vielen Dank dafür!

    Viele Grüße von Susanne Müller-Schöll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert