» » » Nuno Oliveira: Die Kunst des Reitens

Nuno Oliveira: Die Kunst des Reitens

39,80 

Buch, Hardcover, 436 Seiten, zahlreiche Abbildungen,  versandkostenfreie Lieferung im Inland!

Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage, Inland

Produktbeschreibung

Versandkostenfreie Lieferung im Inland!

Das finden wir:

Endlich! Im Olms-Verlag sind jetzt die gesammelten Schriften Nuno Oliveiras erschienen, bisher gab es diese ja nur als einzelne Bücher, die allerdings schon länger vergriffen waren.

Oliveiras Schriften sind eine Inspiration und Ratgeber, die man immer wieder gern zur Hand nimmt!

In dem nun erschienen Buch, das stattliche 436 Seiten umfasst, sind die folgenden Bände enthalten:

  1. Klassische Grundsätze der Kunst Pferde auszubilden
  2. Junge Pferde, junge Reiter
  3. Notizen zum Unterricht
  4. Gedanken über die Reitkunst
  5. Ratschläge eines alten Reiters an junge Reiter

oliveira

Das schreibt der Verlag:

Nuno Oliveira gilt als eine der führenden Persönlichkeiten (wenn nicht gar die führende Persönlichkeit) der Reitkunst des 20. Jahrhunderts. Er war nicht nur ein Experte in dieser Disziplin und ihrer Geschichte, sondern auch ein herausragender Lehrer und Mentor, ein Ausbilder mit ungewöhnlicher Intelligenz und hoch entwickeltem reiterlichen Gefühl, ein Künstler im Sattel ohnegleichen. Sein großes Genie bestand in der umfassenden Synthese der beiden wegweisenden, aber bis dahin konträr zueinander stehen Schulen der alten französischen Reitmeister de la Guérinière (18. Jh.) und Baucher (19. Jh.). Besonders zeichnete ihn dabei sein unerschütterlicher, vorurteilsfreier Pragmatismus aus, der ihn die beste Methode aller Schulen für die Arbeit an einem bestimmten Ziel mit einem bestimmten Pferd in einem bestimmten Moment finden ließ. Er glaubte daran, dass jedes einzelne Pferd im Rahmen seiner individuellen Möglichkeiten zu höchster Vollendung und Glanz ausgebildet werden müsse. Er erhob sich über jedweden Streit der Doktrinen und konzentrierte sich auf die jeweilige Aufgabe. Ein Reiter sollte nicht nur reiten, sondern auch beobachten, studieren, lesen und eingehend nachdenken. Er sollte rational und ruhig vorgehen, nie brutal oder mit Kraft agieren; er sollte die Liebe zum Pferd besitzen und großes reiterliches Gefühl entwickeln, die Tugend aller Tugenden. Um dies zu erreichen, lehrte er mit Beudant und de Kerbrech: „Frage oft, sei mit wenig zufrieden und belohne viel.“

Erstmals werden die gesammelten Schriften von Maître Nuno Oliveira den deutschsprachigen Lesern nun in einem Band zugänglich gemacht. Ein Muss für Reiter und Liebhaber des feinen Reitens und der Klassischen Reitkunst.

Weitere Informationen

Gewicht 1100 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Nuno Oliveira: Die Kunst des Reitens“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.