Home » Shop » Neuheiten » Video: Fzp-Campus „Faszientraining für Reitpferde“

Video: Fzp-Campus „Faszientraining für Reitpferde“

(3 Kundenrezensionen)

19,90 29,90 

Videoaufzeichnung unseres FzP-Campus mit Karin Kattwinkel. Dauer: 110 Minuten. Abonnenten erhalten die Aufzeichnung 10 Euro günstiger, bitte bei der Preiswahl anklicken. Noch nicht Abonnent? Hier erfahren Sie dazu mehr.

Lieferzeit: keine Lieferzeit ( z.B.: Download )

Clear selection
Artikelnummer: n. a. Kategorien: , , Schlagwörter: , ,

Produktbeschreibung

Ausbilderin Karin Kattwinkel erklärt was Faszien sind, wie sie arbeiten und wie wir die Faszien der Pferde gezielt trainieren können.

Faszientraining für Reitpferde
Die vier Prinzipien des Faszientrainings auf das Pferdetraining übertragen. Mit Elementen aus:
• Zirkuslektionen
• Klassischer Bodenarbeit
• Physiotherapie /Faszienmassage
• Unter dem Sattel

Dauer des Campus-Videos: 110 Minuten.

Weitere Informationen

Webinare

Nicht-Abonnenten, Preis für Abonnenten

3 Bewertungen für Video: Fzp-Campus „Faszientraining für Reitpferde“

  1. Annette Dieckmann

    Das Webinar hat mir sehr gut gefallen. Man lernt einiges über die Faszien und ihre Bedeutung. Frau Kattwinkel hat es wieder sehr gut erklärt!
    Ich finde diese Webinare wirklich gut !!
    Weiter so !! 🙂

  2. Sabine Reichmann (Verifizierter Besitzer)

    Wieder sehr informativ.
    Katrin Katwinkel hat die Inhalte sehr gut erklärt und mit vielen guten Beispielen verdeutlicht.

    Freue mich schon auf das nächste Webinar.

  3. Bernadette Jochum (Verifizierter Besitzer)

    Das Seminar hat mir gut gefallen. Gute Auswahl an Schwerpunkten beim Thema. Informativ war der Vortag bzw. Kommentare der Referentin. Gewünscht hätte ich mir, dass alltagstaugliche Methoden z.B. Tellington TTouch erwähnt werden, da nicht jeder Pferdebesitzern versiert ist in manuellen Techniken. Der TTouch ist leicht erlernbar und ein ideales „Handwerkzeug“ gerade für die Lockerung faszialer Strukturen und die Propriozeption fördert. Ich bin selbst zertifizierte TTouch Lehrerin und weiß aus der langen Praxis, wie hilfreich diese Technik ist. Anmerken möchte ich, dass die Druckstärke sehr wichtig ist, wenn man mit manuellen Techniken arbeitet. Das Bindegewebe reagiert bereits auf minimalen Druck. Das erleben wir beim TTouch postwendend. Herzlichen Dank an das Team der Dressurstudien für diesen interessanten Beitrag.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.