» » » Equikinetik: Effektiv longieren

Equikinetik: Effektiv longieren

24,90 

Hardcover, 160 Seiten, 680gr

Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage, Inland

Produktbeschreibung

Viele haben schon sehnsüchtig darauf gewartet, jetzt ist das neue Buch von Michael Geitner und Alexandra Schmid erschienen „Equikinetik: Pferde effektiv longieren“.

equikinetikDas finden wir:

Besonders gelungen sind die biomechanischen Erklärungen, die einem helfen zu verstehen, was bei einem guten Training im Pferdekörper passiert und vor allen Dingen worauf ich als Reiter bzw. Mensch am Boden achten muss, damit die Arbeit effektiv und pferdegerecht ist. Equikinetik ist sowohl für junge als auch alte oder rekonvaleszente Pferde (natürlich immer in Absprache mit dem Tierarzt) geeignet und ein tolles Mittel sein Pferd fit zu bekommen. Für uns ist dieses Buch ein Standardwerk, das jeder Reiter und Ausbilder gelesen haben sollte.

 

Das schreibt der Verlag:

Equikinetic heißt die neue Trainingsmethode des bekannten Pferdetrainers Michael Geitner, die von jedem Pferdebesitzer ganz einfach angewandt werden kann. Durch geführtes Longieren in der so genannten Quadratvolte und ein ausgefeiltes Intervalltraining baut das Pferd die Muskulatur auf, die es benötigt, um gesund zu bleiben. Equikinetic ermöglicht es, nach einem einfach auszuführenden Trainingsplan zu arbeiten und ist für jeden Reiter ein effektives Mittel, um sein Pferd in Top-Form zu bringen. Das Pferd wird nicht mehr nur »longiert«, es wird gezielt gefördert. Die Methode überrascht mit ihrer Einfachheit und überzeugt mit sensationellen Ergebnissen.

 

1. Inhaltsverzeichnis:

Prairie Almondo 17

Mira 20

2. Anatomisches Hintergrundwissen 24

Sehnen 25

Was sind eigentlich Sehnen? 25

Funktion der Sehnen 26

Sehnenschäden durch Fehl- und Überbelastung 26

Starke Sehnen können Sehnenschäden verhindern 27

Sehnen wachsen langsamer als Muskulatur 27

Faszien 28

Was sind Faszien? 29

Faszien können regelrecht verfilzen 30

Wie trainiert Equikinetic die Faszien?

31 Muskeln

Die glatte Muskulatur 32

Die Herzmuskulatur 34

Die Skelettmuskulatur 34

Muskelaufbau 36

Muskelwachstum 37

Muskeln wachsen nicht im Training, sondern in den Pausen 38

Zusatzfutter und Proteinabbau nach dem Training 38

Muskelkoordination 41

IIntramuskuläre Koordination 42

Muskeldurchblutung 42

Energieverbrennung 43

Der Wärmetest: Die Tragemuskulatur und das Nackenrückenband 45

Das Nackenband 45

Das Rückenband 45

Die Halsmuskulatur 46

Muskulatur der Vorhand 47

Die Rückenmuskulatur 47

Die Bauchmuskulatur 49

Die Hinterhandmuskulatur 50

Obere/untere Verspannung 51

Musculi Multifidi 52

Fehlender Muskelaufbau: Ohne Muskeln kein Pferd 52

Muskelverspannungen 54

3. Die Equikinetic bei dicken Pferden, mit unterschiedlichen Erkrankungen und im Alter 56

Ran an den Speck – Fit mit Muskeln 57

Arthrose 60

Das Equine Metabolische Syndrom (EMS) 62

Hufrehe durch EMS 62

Pferde in der Rehaphase 65

Equikinetic für ältere Pferde 67

Erhalt 69

4. The Big Three – Stellen, Biegen, Geraderichten 70

Stellung 71

Korrekte Stellung 73

Wie sieht man die richtige Stellung? 74

Das Pferd wird überstellt 75

Das Pferd verwirft sich im Genick 76

Dauerzug vermeiden 77

Biegung 79

Geraderichten 82

5. Beziehungstraining 86

Wer bewegt wen? – Beziehen Sie Position 87

Der Handwechsel – mehr als nur die Richtung ändern 88

Durch Führung zu Vertrauen 89

Balance und Koordination bestimmen das Verhalten eines Pferdes 91

Extra: Zesel 92

6. Equikinetic – Anstrengung für Körper und Geist 94

Die Komfortzone des Pferdes 95

Komfortzonen-Fanatiker 96

Die Einsicht fehlt … Körperliche Voraussetzung – Arbeit ist anstrengend 100

Faktor Zeit – Vorhersehbarkeit 101

Die Sache mit dem Pieps 102

Konzentration – Aufmerksamkeit 103

Warum Equikinetic so anstrengend ist 106

Intervalltraining 108

48 Stunden Pause zwischen den Einheiten 110

Vorteil für Ihr Zeitmanagement – ein Nebeneffekt 112

Die Ausnahme 112

Höchstleistung für Geist und Körper 113

Die Quadratvolte 114

Visualisieren – machen Sie sich ein Bild 116

7. Equipment und Training 118

Von Handschuhen bis Pylonen 119

Handschuhe 119

Feste Schuhe 119

Intervalltimer 119

Kappzaum 119

Longe 122

Touchiergerte 123

Dual-Gassen 123

Pylonen 124

Aufbau der Quadratvolte 125

Longen- und Peitschenhaltung 128

So führen Sie den Handwechsel durch 129

Der Pferdehals 132

Von der Dehnungshaltung in die Aufrichtung 134

Fleiß – aktive Hinterhand 136

Stellung in der Arbeitsphase 136

Begleitendes Longieren in der Equikinetic 138

Schritt 139 Trab 141 Galopp 143

Aufwärmphase und Regeneration Wie oft trainiere ich und kann ich dann noch etwas anderes tun? 144

Das Programm für die Pausentage 144

Passivpause 145

Aktivpause 145

Vorschlag für die Aktivpause 145

Der Trainingsplan 147

Zeichen der Überforderung 148

8. Die wichtigsten Fragen und Antworten auf einen Blick 150

Quellennachweis 159

Weitere Informationen

Gewicht 680 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Equikinetik: Effektiv longieren“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.