» » Manolo Mendez: Feine iberische Arbeit an der Hand

Manolo Mendez: Feine iberische Arbeit an der Hand

Manolo Mendez Reit-Karriere begann im zarten Alter von 14 Jahren: Da konnte er erstmals Pferde der Domecq-Familie reiten, die er später auch als Trainer ausbilden durfte. Don Álvaro Domecq Romero gründete 1973 – zusammen mit Manolo Mendez, der ebenfalls ein Gründungsmitglied war – die Fundación Real Escuela Andaluza del Arte Ecuestre in Jerez. Mendez war dort Erster Oberbereiter.

Manolo Mendez besonderes Augenmerk liegt neben der Ausbildung unter dem Sattel auf der Handarbeit: ohne Zwang, aber konsequent. Jegliches Reiten oder Arbeiten hinter der Senkrechten lehnt er ab. Behutsam bereitet er die Pferde auf ihre Aufgaben vor, vermittelt das nötige Wissen und vor allen Dingen: Für ihn ist das „Wohl der Pferde“ nicht nur eine hohle Phrase, sondern er lebt dieses Prinzip. Noch ist Manolo Mendez in Deutschland relativ unbekannt, aber vielleicht ändert sich das ja, wenn er vom 30.5 – 1.6. 2014 in Deutschland bei München einen Kurs gibt. Dieser DVD-Ausschnitt gibt einen kleinen Einblick in seine Arbeit. Auf der Seite können Sie den über drei Stunden langen Film direkt downloaden, er kostet 50 Dollar, umgerechnet etwa 36 Euro (Aktion vom 21.02.2013). Wir hatten das Vergnügen den Film schon ganz sehen zu können und finden: Er ist jeden Cent wert.

 

In-Hand Lessons with Manolo Mendez: An Introduction to Working In-Hand – Trailer from Manolo Mendez Dressage on Vimeo.

 

Mehr Informationen über Manolo Mendez.

 

Manolo Mendez finden Sie auch auf Facebook.